Schimmelpilzbekämpfung

Schimmelpilzbekämpfung - ein Fall für die Profis von ENVIRO

Schimmelbefall in Wohnräumen ist mittlerweile zu einem alltäglichen Problem geworden. Da die Häuser immer hermetischer abgedichtet werden, verbleibt die feuchte Luft, die zuvor durch undichte Fugen entweichen konnte, im Gebäude. Dadurch kann es schon durch unzureichendes Lüften oder Heizen zur Schimmelbildung kommen. Weitere Ursachen sind Baumängel wie Risse im Mauerwerk oder Havarien wie ein Rohrbruch. Hat sich in Ihrer Wohnung erst einmal Schimmel gebildet, ist guter Rat teuer.

Wir erklären Ihnen, wann Sie die Schimmelbeseitigung selbst übernehmen können und wann eine professionelle Schimmelbekämpfung unumgänglich ist.

Schimmel in der Ecke Schimmel am Fenster

Warum sollten Sie bei einem Schimmelbefall schnell reagieren?

Beim Hausschimmel handelt es sich um ein Innenraumallergen, das bei längerem Kontakt ein erhöhtes Gesundheitsrisiko darstellt. Eine Schimmelbelastung kann beispielsweise zu folgenden Symptomen führen:

  • allergische Reaktionen
  • Atembeschwerden
  • Augenreizungen
  • Bronchitis
  • chronische Erschöpfung
  • Konzentrationsstörungen

Infektionen des Unterhautgewebes, der Netz- und Bindehaut sowie der Nasen- und Stirnhöhlen können ebenso durch Schimmelbefall verursacht werden wie eine chronische Entzündung der Lungenbläschen oder eine Vergiftung durch Mykotoxine. Um dauerhafte Schäden zu verhindern, sollten Sie den Schimmel zeitnah beseitigen.

Wann können Sie Schimmelflecken in Ihrer Wohnung selbst entfernen?

Hat sich der Schimmel noch nicht zu weit ausgebreitet, können Sie ihn eigenständig beseitigen, sofern Sie nicht unter einer Schimmelpilzallergie, chronischen Atemwegserkrankungen oder einem geschwächten Immunsystem leiden. Grundsätzlich empfiehlt es sich, staubarm zu arbeiten und die betroffenen Flächen keinesfalls trocken abzureiben, da sich die Sporen sonst in der Raumluft verteilen.

Wand Schimmel anfeuchten Schimmel von Wand bürsten

Glatte Oberflächen wie Fliesen, Kacheln und Laminat können Sie leicht mithilfe eines 70- bis 80-prozentigem Alkohol getränkten Lappens vom Schimmelbefall befreien. Hierfür eignet sich beispielsweise hochprozentiger Ethylalkohol, der unter anderem in Brennspiritus enthalten ist. Behandeln Sie die schimmligen Stellen mehrere Tage hintereinander, um den Schimmel möglichst vollständig zu entfernen.

Schwieriger wird es bei rauen Oberflächen wie Tapeten, die Sie, abhängig vom Grad des Befalls, gegebenenfalls entfernen müssen. In schwereren Fällen ist es sogar nötig, den Putz unter der Tapete zu reinigen, um den Schimmel restlos zu eliminieren. Haben sich Schimmelpilze in die Polsterung Ihrer Möbel eingenistet, sollten Sie diese nicht in Ihrer Wohnung belassen.

Bei einem größeren Schimmelpilzbefall empfiehlt es sich grundsätzlich, eine Fachfirma wie die ENVIRO Pest Control zurate zu ziehen. Nur durch eine professionelle Schimmelbekämpfung durch unsere Experten lässt sich sicherstellen, dass der Schimmel restlos beseitigt wird, ohne Ihre Gesundheit zu gefährden oder bislang nicht betroffene Räume zu kontaminieren.

Schützen Sie sich und Ihre Möbel bei einer Schimmelentfernung

Rücken Sie dem Schimmel unsachgemäß zu Leibe, können in Ihrer gesamten Wohnung hohe Sporenbelastungen auftreten. Doch auch bei sachgemäßer Beseitigung setzen Sie sich einer erhöhten Belastung durch Schimmelsporen aus. Handelsübliche Schimmelentferner können Dämpfe vertreiben, die zu Atemwegsbeschwerden führen können.

Um die Ihre Gesundheit nicht zu gefährden, ist es wichtig, geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehören Handschuhe, Schutzbrille und Atemmaske, die Sie beispielsweise in Baumärkten finden. Schließen Sie die Türen zu den anderen Zimmern Ihrer Wohnung und öffnen Sie die Fenster in dem zu reinigenden Raum.

Bringen Sie Polstermöbel, Textilien, Lebensmittel und Kinderspielzeug während der Arbeit in anderen Räumlichkeiten unter, damit sich in diesen keine Pilzsporen festsetzen. Wechseln und waschen Sie nach der Schimmelbeseitigung unbedingt Ihre Kleidung und duschen Sie sich gründlich ab.

Eine professionelle Schimmelbekämpfung durch ENVIRO ist effektiver

Großflächiger oder tiefgehender Schimmel lässt sich nur durch eine fachgerechte Sanierung dauerhaft beseitigen und aus Ihrer Wohnung fernhalten. Entfernen Sie den Schimmelbelag nur oberflächlich, können Schimmelsporen aus tieferen Schichten schnell wieder durchbrechen und Sie stehen innerhalb kurzer Zeit vor demselben Problem.

Deshalb ist bei einem starken Schimmelbefall, das heißt, ab einer Fläche von mehr als einem halben Quadratmeter, eine professionelle Schimmelbekämpfung durch ENVIRO unumgänglich.

In den Regionen Dessau, Magdeburg, Braunschweig, Hildesheim und Umgebung ist ENVIRO Pest Control Ihr kompetenter Ansprechpartner für Schimmelbeseitigung und Schadstoffsanierung. Unsere Experten kennen sich mit jeglicher Art von Hausschimmel gut aus und beraten Sie umfassend zu allen Möglichkeiten im Bereich professionelle Schimmelbekämpfung.

Außerdem können wir Ihnen dabei helfen, die Ursachen für Ihren Schimmelpilzbefall zu finden und zu beseitigen.

Unsere Vorgehensweise bei einer Schimmelbeseitigung

Die professionelle Schimmelbekämpfung durch die ENVIRO Pest Control besteht aus drei Schritten:

Erster Schritt: Sofortmaßnahmen

Unerlässlich ist die sofortige Verringerung der mikrobiellen Raumbelastung.

Wir verwenden hierfür spezielle HEPA-Filter, welche die gesundheitsgefährdenden Schimmelpilzbestandteile binden und zugleich die Geruchsbelästigung minimieren.

Zweiter Schritt: Abschotten

Um einer Kontamination bisher nicht betroffener Bereiche vorzubeugen, schotten wir das befallene Areal staubdicht vom Rest der Wohnung ab.

Zusätzlich verhindern wir mithilfe eines Unterdruckgerätes, dass sich Schimmelpilzbestandteile über die Raumluft verbreiten.

Dritter Schritt: Beseitigen

Wir entfernen schimmelpilzbefallendes Material und entsorgen es fachgerecht.

Anschließend stellen wir über eine Desinfektionsmaßnahme sicher, dass eventuell noch vorhandene Pilzreste und Sporen abgetötet werden.

Wenn der Schimmel wiederkommt...

So lange Sie den Auslöser für den Schimmel nicht beseitigen, ist weder die eigenständige Schimmelbeseitigung noch unsere professionelle Schimmelbekämpfung von dauerhaftem Erfolg gekrönt!

Grundsätzlich problematisch sind Außenwände mit schlechter Wärmedämmung. Einem speziellen Risiko unterliegen sogenannte Wärmebrücken, Stellen im Mauerwerk, über welche besonders viel Wärme nach außen gelangt. Eine feuchte Küchen- oder Badezimmerwand könnte ein Anzeichen für ein undichtes Wasserrohr sein. Wasserflecken an der Zimmerdecke sind oft Folgen eines kaputten Dachziegels.

Die meiste Feuchtigkeit, die Schimmelpilze gedeihen lässt, kommt in der Regel von Ihnen und Ihren Mitbewohnern. Beim Atmen, Schwitzen, Duschen und Kochen verdunstet häufig mehr Wasser, als wenn Sie pro Tag einen 10-Liter-Eimer Wasser in Ihre Wohnung schütten würden. Diese Nässe müssen Sie durch regelmäßiges Stoßlüften aus Ihren Räumlichkeiten entfernen, um Schimmel dauerhaft aus Ihrer Wohnung zu verbannen.